Regelmäßig berichten wir in dieser Spalte über Neuigkeiten aus Berck, in diesem Jahr natürlich über die Corona-Pandemie und ihre Folgen. Derzeit stagniert in Berck – wie im gesamten Frankreich – die Zahl der Neuinfektionen. Der Krankenstand und insbesondere die Zahl der Intensivpflegefälle bleiben aber nach wie vor hoch. Die gesamte Region Hauts-de-Nord ist überdurchschnittlich betroffen; so hat sich z.B. die Zahl der Todesfälle um fast ein Viertel gegenüber dem Vorjahr erhöht. Berck selbst ist weniger betroffen; zu den beiden Todesfällen im März sind bisher keine weiteren hinzugekommen. Die strengen Ausgangsbestimmungen scheinen gewirkt zu haben; noch immer darf der Wohnort nur im Umkreis von 20 km verlassen werden. Über die Einschränkungen zu den Festtagen wird natürlich auch in Frankreich intensiv diskutiert.